Spezialitätenkaffee

Prova ora la nostra migliore selezione di caffè

Kategorie
Herkunft
Packung Größe

Dieser Kaffee eignet sich am besten für die Zubereitung im Siebträger, dem Vollautomaten oder in der Herdkanne.

Im Jahre 1892 gründete Leonhard Panholzer in Partenkirchen einen Lebensmittelladen, in dem er auch gerösteten Kaffee aus einer kleinen Rösterei verkaufte. Damals ist das noch eine richtige Rarität, denn die Kunst des Kaffeeröstens ist noch weitestgehend unbekannt.

Die Leidenschaft für qualitativ hochwertigen Kaffee hat sich in der Familie durchgesetzt. Rund 120 Jahre später griff sein Urgroßenkel, Leonhard Wild, genannt Hardi diese Idee wieder auf und gründet zusammen mit seiner Frau Steffi die erste Kaffeerösterei in Garmisch-Partenkirchen.

Dieser 100%-Arabica-Espresso-Blend besteht aus 60% Brasilien, 20% El Salvador und 20% Guatemala Rohkaffee.

£7.90 VAT included
250g

Die Finca Buena Vista ist in La Paz, in der Nähe von Marcala, liegt auf etwa 1.490m und ist 10,5 Hektar groß.

Farmmanager ist Israel Urquia, der mit 35 Jahren  ein relativ junger Farmer ist. Die Farm ist in der Familie seit der 2. Generation. Israel hat viel von Weiterbildungsseminaren des IHCAFE (Instituto Hondureno del Cafe) profitiert. Auf seiner Farm wächst der Kaffee zwischen Bananen- und Orangenbäumen und es werden 10 feste Arbeiter beschäftigt.

Der Kaffee der Finca Buena Vista hat das Zertifikat “Do Marcala”, dieses belegt dass der Rohkaffee tatsächlich aus der Region La Paz/ Marcala stammt und festgelegte Qualitätsansprüche erfüllt werden (mindestens 80 Punkte in der SCAA Beurteilung).

Die Kaffees werden vor dem Export durch qualifizierte Q-Grader getestet und beurteilt. Nach Freigabe bekommt jeder Sack eine nummerierte Markierung, somit wird eine Verfolgbarkeit bis zur Finca ermöglicht.

£7.80 VAT included
250g

Die Geschichte des Kaffees in Indonesien begann 1696 rund um Jakarta im Westen Javas. Indonesien war damit das erste Land außerhalb von Afrika, welches in großem Stil Kaffee anbaute. Ein Großteil des Kaffees wird auf staatlichen Plantagen, die sich auf dem Ijen-Plateau im Osten der Insel konzentrieren, angebaut.

Das Ijen-Plateau bietet exzellente Anbaubedingungen und so wächst hier einer der feinsten Java-Kaffees. Die reifen Kaffeekirschen werden per Hand gepflückt, nass aufbereitet und anschließend in der Sonne getrocknet. Dies alles gibt diesem Arabica-Kaffee seinen einzigartigen Charakter: ein kräftiger Frühstückskaffee mit wenig Säure, der mit einem Bouquet aus dunkler Schokolade, Mandeln und Honig für den perfekten Start in den Tag sorgt.

£7.40 VAT included
250g

Nach einer intensiven Experimentier- und Testphase an unserem neuen, kleinen Vollautomaten, präsentieren wir für unser Sortiment einen Bio-Kaffee-Crema!

Unser Ziel war es, eine leckere Kaffeemischung speziell auf den Vollautomaten abzustimmen, und wir finden, das ist uns gut gelungen: bekömmlich, vollmundig, ausgewogen und biologisch angebaut!

Mit einem großen Anteil an Kaffee aus Guatemala für das schokoladige Aroma, Kaffee aus Brasilien für die Ausgewogenheit und 20% Robusta für den Kick. Der Crema harmoniert auch sehr gut mit Milch.

£7.70 VAT included
250g

Die Berge Kolumbiens erzeugen eine Vielzahl an Mikroklimata – perfekte Rahmenbedingungen für den Kaffeeanbau. Das Departamento Cundinamarca, auch „Land des Kondors“ genannt, liegt im Zentrum Kolumbiens und damit mitten in den Bergen der Andenkordilleren.

Auf dieser Hochebene befindet sich die „Finca Lombardia der Familie Delgado, die mit viel Hingabe und Fürsorge die Arabica-Sorte „Castillo“ anbaut. Die reifen Kaffeekirschen werden nass aufbereitet und nach dem Trocknen wird der Rohkaffee von vielen fleißigen Händen sortiert.

Diese „handverlesene“ Auswahl bringt einen exquisiten Kaffee zum Vorschein und entwickelt beim schonenden Rösten dezente Mandelnoten, einen Hauch von Vanille und einen samtigen vollen Körper. Ein zuverlässiger Begleiter für den Tag.

£7.40 VAT included
250g

Dieser Kaffee ist Teil eines Farm Selection Programms von Banexport in Kolumbien. Bei der Initiative werden Farmer mit Equipment und Fachwissen unterstützt, um die Bohnenqualität langfristig zu verbessern.

So werden z.B. Messgeräte für pH-Wert oder Brix gestellt, Bodenproben analysiert oder gezielte Lehrgänge angeboten.

Auf ca. 2 ha der 2.5 ha großen Farm von Silvio Ilser Ledezma wird die Varietät Castillo angebaut. Die reifen Kirschen werden von Hand gepflückt, sorgfältig sortiert und am gleichen Tag entpulpt.
Die Bohnen werden in Tanks für 20 Stunden fermentiert und vor der Trocknung mehrfach gewaschen. Die Trocknung erfolgt auf überdachten Drying Beds für etwa 10 Tage.

£8.40 VAT included
250g