Entkoffeiniert
Typicités de café

Probieren Sie jetzt unsere besten Kaffeesorten

Kategorie
Röstgrad
Geschmacksrichtung
Herkunft
Aufbereitungsmethoden
Zertifizierung
Packung Größe

Dieser entkoffeinierte Kaffee wird von einer Gruppe Farmern in Planadas, Tolima produziert. Es ist eine kleine Region im Süden Kolumbiens inmitten der West- und Zentral-Anden und sie ist fast unerreichbar für Touristen durch die schwierigen Bergpfade und der unsicheren Region in Süd Huila, die teilweise von Paramilitärs kontrolliert wird.

Der Kaffee wächst auf lehm- und tonreichem vulkanischem Ascheboden. Nach der Ernte und dem Trocknen wird der Kaffee nach Manizales verschifft, wo er mit dem „sugarcane”-processing entkoffeiniert wird.

£11.90 VAT included
250g

Eingebettet zwischen dem Andengebirge im Westen und dem Magdalena-Flussbecken ist Tolima ein eher abgelegenes und schwer zugängliches Gebiet. Der Kaffeeanbau erfolgt dort hauptsächlich auf kleinen Farmen, die im Familien- und Freundeskreis bewirtschaftet werden.

Der „Planadas de Tolima“ besteht aus den Kaffeebohnen der Arabica-Sorten Caturra und Castillo. Diese werden von Hand geerntet, nass aufbereitet und nach dem Trocknen mit dem besonders schonenden „Zuckerrohr-Verfahren“ (Lösungsmittel Ethylacetat) entkoffeiniert.

Dieser Decaf hat uns wirklich überzeugt: qualitativ und geschmacklich. Er sorgt für einen unbeschwerten und vollmundigen Kaffeegenuss: egal, ob als Espresso oder als Filterkaffee zubereitet. Anklänge von Nuss und Schokolade, wenig Säure – so überraschend und einnehmend kann ein Decaf sein!

£7.80 VAT included
250g

Not your regular Decaf: Der La Cristalina ist ein entkoffeinierter Kaffee, der sich nicht verstecken muss und Dir zeigt, wie gut Decaf schmecken kann.

Durch das behutsame und natürlich sog. Sugar Cane Entkoffeinierungsverfahren bleiben besonders viele Aromen im Kaffee enthalten. Bei diesem Verfahren werden die aufbereiteten Kaffeebohnen zunächst mit Wasser bedampft, um die Poren zu öffnen. Im Anschluss kommt das Lösungsmittel Ethyl Acetat zum Einsatz – eine natürlich vorkommende und harmlose Substanz, die aus dem in Kolumbien heimischen und reichlich vorhandenen Zuckerrohr gewonnen wird. In diesem Lösungsmittel, gemischt mit Wasser, werden die Bohnen solange gebadet, bis das gesamte Koffein herausgelöst wurde. Die natürlichen Geschmacksaromen des Kaffees bleiben dadurch nahezu vollständig erhalten. So kommen wir in den Genuss dieses besonderes Decafs mit spannenden Noten von Brombeere und Zuckerrohr.

Die Farm La Cristalina liegt im Westen Kolumbiens in der Region Quindio. Bereits seit 1885 baut die Familie Grajales hier Kaffee an und hat sich einen Namen in der Specialty Coffee Branche gemacht. Durch extreme Höhenlagen bis zu 2000m und ein sehr gut geeignetes Klima für den Kaffeeanbau produzieren sie erstklassige Kaffees. Unser Lot des La Cristalina ist über den Importeur Colombian Spirits zu uns gekommen.

Colombian Spirits fokussiert sich auf Specialty Coffee aus Kolumbien, die sie direkt von den Farmer*innen kaufen und dafür einen min. 50% höheren Preis als den Marktpreis bezahlen. Außerdem besteht eine Verbindung nach Deutschland, da hier der Sitz des Importeurs ist. Besonders direkt ist die Verbindung bei unserem La Cristalina: die Gründerin von Colombian Spirits, Maria Mercedes Grajales gehört zur dritten Generation der Familie Grajales, die sich im Kaffeeanbau engagiert und damit diesen Kaffee aus Kolumbien zu etwas besonderem macht.

£9.90 VAT included

Endlich mal ein entkoffeinierter Espresso/Café Creme, der nach Karamell und Schokolade schmeckt. Unser Sugarcane wurde auf natürliche Art und Weise entkoffeiniert. Es ist eine Seltenheit, dass man entkoffeinierte Kaffees von einer Farm (mit Herkunftsbezeichnung) bekommt und das auch noch mit einer Sortenbezeichnung.

Über den Prozess: Der Entkoffeinierungsprozess findet vor Ort in Kolumbien statt. Die Bohnen werden mit Niederdruck gedämpft, sodass sich die Poren öffnen. Danach werden sie in sauberem Wasser mit Ethyl Acetate eingeweicht, damit sich das Koffein aus den Bohnen lösen lässt. Zum Schluss erfolgt ein erneutes dämpfen, damit keine Restbestände von Ethyl Acetate übrig bleiben.
Ethyl Acetate ist im Übrigen eine natürliche Säure, die sich beim Fermentationsprozess des Zuckerrohrs bildet.

Die Frauenkooperative “”El Trebol”” besteht aus 74 Frauen. Diese Frauen ernten meist selbst und müssen von der Ernte ihre Familie ernähren und das Leben bestreiten. Die Kooperative/Verein entstand aus der Notwendigkeit den Kaffee über den (niedrigen) Marktwert zu verkaufen. Ihre Fincas sind meist 0,25 ha bis 5 ha (Hektar) groß und sie alle bauen die Sorte “”Castillo”” an. Was uns besonders gefällt ist, dass die Kaffeesträucher auf den Fincas im Schatten der großen Bäumen liegen und kaum direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Dies führt zu einer langsamen Reifung, was die Kaffeekirschen gleichzeitig noch süßer macht.

£8.90 VAT included
250g