Wildkaffee Rösterei Logo

Wildkaffee Rösterei - Wild & Wild GbR

Die Wildkaffee Rösterei wurde 2010 von Leonhard und Stefanie Wild in Garmisch-Partenkirchen gegründet. Die beiden ehemaligen Profisportler haben nach ihrer sportlichen Karriere, ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Den Ehrgeiz und Kampfgeist, den sie bereits beim Sport hatten, sieht man auch in ihrem Unternehmen. Qualität und guter Service steht hier immer an erster Stelle. Das ist auch der Grund warum die Wildkaffee Rösterei bereits mehr als 85 % Ihres Rohkaffees im Direct-Trade bezieht. Hierfür investieren die beiden Gründer auch viel Zeit, indem sie die Farmen ihrer Partner in den Ursprungsländern selbst besuchen und die Rohkaffees vor Ort auswählen und überprüfen. Dadurch haben sich nicht nur gute Partnerschaften, sondern auch tolle Freundschaften entwickelt. Mit den meisten Farmern wird bereits seit mehreren Jahren eng zusammengearbeitet. Transparenz für den Kunden ist der Wildkaffee Rösterei sehr wichtig und deshalb wird auch dieser große Aufwand betrieben. Doch die qualitativ hochwertigen Rohbohnen sind nur die Basis des guten Kaffees. Beim eigentlichen Veredeln der Bohnen, dem Rösten, setzt Wildkaffee auf Erfahrung und modernste Technik. Geröstet wird auf einem Loring Kestral S35 Röster aus den USA, einen der modernsten und energieeffizientesten Röster derzeit. Zusätzlich wird jede Röstung mit der Röstsoftware Cropster überwacht und dokumentiert. Hierdurch und der großen Erfahrung der Röster schafft es die Wildkaffee Rösterei aus jeder einzelnen Bohne das Beste herauszuholen. Seit 2018 kann man das alles auch persönlich vor Ort in der Showrösterei in Garmisch-Partenkirchen beobachten. Hier kann man bei einer leckeren Tasse Filterkaffee oder Espresso dem Röster über die Schulter blicken und einen Spaziergang durch das Rohkaffee-Lager machen.

Kaffee vom Röster

Unseren Rohkaffee für unsere Espresso-Röstung bekommen wir direkt von der Finca Paobs aus Indien. Auf dieser Farm wird von rund 380 Farmerfamilien Kaffee nach DEMETER Standard von Dr. Rudolf Steiner verarbeitet. Die biologische Kaffeeproduktion sowie der einmalige feinherbe, kräftige Geschmack mit Noten von Nuss und Schokolade hat uns voll und ganz davon überzeugt den Espresso nun als dunkle Röstung anzubieten.

£14.90 VAT included
430

Dieser Kaffee eignet sich am besten für die Zubereitung in dem Siebträger, dem Vollautomaten oder in der Herdkanne.

Unsere Wildsau zählt ebenfalls neben der Wilde Milde, dem Wilderer und der Bergsonne zu den Klassikern in unserem Sortiment. Die Sau ist eine Mischung aus drei verschiedenen Länderkaffees: 50% Brasilien, 25% Guatemala und 25% Äthiopien, zudem ist dieser Espresso der mildeste unter unseren Espressosorten.

£7.90 VAT included
250g

Unser Wilderer bestehend aus 50% Brasilien, 30% Kolumbien und 20% Indien Robusta zählt zu einer der kräftigsten Mischungen, die wir haben – sicherlich nichts für schwache Nerven, eher etwas für die Wilden und Mutigen unter den Kaffeetrinkern.

£6.80 VAT included
250g

Unser Farmers Voice Espresso ist eine Selektion außergewöhnlich guter Rohkaffees, die biologisch bzw. nach DEMETER Richtlinien produziert wurden. Die beiden Farmer Alex Keller aus Guatemala und Henrique Sloper aus Brasilien produzieren bereits seit vielen Jahren biologischen Kaffee auf ihren Fincas. Henrique ist sogar seit Jahren Demeter zertifiziert. Alex befindet sich derzeit mit seiner Finca Isabell in der Zertifizierungsphase und möchte bis 2021 ebenfalls Demeter zertifizierten Rohkaffee produzieren.

Die Arbeitsweise der beiden hat uns dermaßen überzeugt, das wir uns entschieden haben aus beiden Kaffees einen unfassbar kräftigen, würzigen und schokoladigen Espresso zu rösten. Dieser überzeugt sowohl pur als auch in Milchgetränken.

£14.90 VAT included
430

Dieser Kaffee eignet sich am besten für die Zubereitung im Siebträger, dem Vollautomaten oder in der Herdkanne.

Im Jahre 1892 gründete Leonhard Panholzer in Partenkirchen einen Lebensmittelladen, in dem er auch gerösteten Kaffee aus einer kleinen Rösterei verkaufte. Damals ist das noch eine richtige Rarität, denn die Kunst des Kaffeeröstens ist noch weitestgehend unbekannt.

Die Leidenschaft für qualitativ hochwertigen Kaffee hat sich in der Familie durchgesetzt. Rund 120 Jahre später griff sein Urgroßenkel, Leonhard Wild, genannt Hardi diese Idee wieder auf und gründet zusammen mit seiner Frau Steffi die erste Kaffeerösterei in Garmisch-Partenkirchen.

Dieser 100%-Arabica-Espresso-Blend besteht aus 60% Brasilien, 20% El Salvador und 20% Guatemala Rohkaffee.

£7.90 VAT included
250g

Die Finca Santa Isabel liegt auf einer Höhe von rund 1.200 Metern und befindet sich in der Region Santa Rosa, im Süden des Landes von Guatemala und grenzt an die Pazifikküste. Seit über 120 Jahren befindet sich die Farm nun im Familienbesitz der Familie Keller

– 1899 gründete der Deutsche Einwanderer Frederico Keller die Farm und benannte diese nach seiner Frau Isabel. Heute wird die knapp 1.000 Hektar große Farm von Alex und Martin bereits in der 4. Generation geführt. Dabei wird auf biologische Ansätze geachtet – Vulkanische Böden, tropisches Klima und die Luftzirkulationen des Pazifiks sorgen zudem für eine reichlich fruchtbare Vegetation.

£7.30 VAT included
250g

Dieser Kaffee eignet sich für alle Zubereitungsarten.

Die Geschichte der Familie Andrade begann bereits 1900 auf der Finca Capim Branco in der Region Carmo do Paranaíba mit einem Ziel: Qualitativ hochwertigen Kaffee herzustellen.

Die Finca ist einer der ältesten Estate Coffees in Brasilien und ist berühmt für seine Kaffeespezialitäten. Die Farm fasst rund 1.500.000 Bäume und ist 300 Hektar groß. Angebaut wird hier nur die Varietät Yellow Catuai.

Während der Erntezeit, zwischen Mai und August werden rund 25 Arbeiter beschäftigt. Die Kombination aus den natürlichen Bedingungen der Region, der Ernteplanung, sowie der Nachernte mit besonderer Auswahlkriterien für die Kirschen, sowie der natürlichen Trocknung, sind das Ergebnis von einer ausgezeichneten Qualität, preisgekrönter Bohnen, die weltweit geschätzt werden.

Unser Kaffee dieser Finca ist ein zertifizierter Kaffee der Brazil Specialty Coffee Association (BSCA). Dieser Verbund fördert den Anbau, sowie die Verbreitung brasilianischer Spezialitätenkaffees.

£6.90 VAT included
250g

Dieser Kaffee eignet sich am besten für die Zubereitung im Siebträger, dem Vollautomaten oder in der Herdkanne.

Unsere Bergsonne ist eine Mischung aus zwei verschiedenen Länderkaffees: 60% Brasilien und 40% Guatemala. Zusammen mit unserem Hausespresso zählt die Bergsonne zu einer der kräftigsten Arabicamischungen, die wir in unserem Sortiment haben.

£6.90 VAT included
250g
Im Jahr 2013 wurde die 30 Hektar große Farm, Chelchele von Metad, einer Familienorganisation rund 400 km südlich von Addis Ababa, Äthiopien gegrüdnet. Die Organisation arbeitet mit rund 2.000 Kaffeebauern und deren Familien, welche ihre roten und reifen Kirschen an Metad liefern, vor Ort zusammen. Die Kirschen wachsen im Herzen der Region Yirgacheffe, die international zu einer der bekanntesten und hochwertigsten Anbauregionen zählt. Angebaut wird unser gewaschener Kaffee auf einer Höhe von knapp 2.000 Metern und derzeit von den Bewohnern des Dorfes Halo. Dort hat die Organisation auch eine Washingstation errichtet, was sich wiederum auf die Aufbereitung und die Qualität der Bohnen auswirkt.
£8.90 VAT included
250g
Unseren Rohkaffee für unsere Kaffee-Röstung bekommen wir direkt von der Finca Camocim aus Brasilien. Die Familie Sloper blickt auf eine lange Kaffee-Geschichte und hat sich bereits sehr früh dazu entschieden zu nächst biologisch ihre Farm zu bewirtschaften. Die Farm wurde 1999 Bio zertifiziert und seit 2008 ist sie auch DEMETER zertifiziert. Die biologische Kaffeeproduktion sowie der einmalige schokoladig-nussige Geschmack des Kaffees hat uns voll und ganz überzeugt den Medium-Roast als Kaffee anzubieten.
£14.90 VAT included