Kultur des Kaffees

In welchen Ländern wird am meisten Kaffee getrunken?

Wenig überraschend: In fast allen Ländern der Welt wird Kaffee in schwindelerregenden Mengen importiert, geröstet und auch getrunken.

Der größte Konsument von Kaffee ist derzeit die Europäische Union mit Deutschland als größtem Importeur, gefolgt von den USA und Brasilien.

Hauptsächlich sind es die Länder Nordeuropas, insbesondere die skandinavischen Länder, die in Sachen Kaffeekonsum die Nase vorn haben. Dort werden beeindruckende 12 Kilo Kaffee pro Person und Jahr gemahlen, so die Statistik der International Coffee Organization (ICO).

Kaffee ist ein fester Bestandteil der italienischen Kultur, der durchschnittliche Verbrauch fällt aber geringer aus als im Norden. Italien und die Länder des Mittelmeerraums konsumieren rund 5 kg Kaffee pro Jahr und Kopf. Jährlich werden etwa acht Millionen Säcke Rohkaffeebohnen importiert. Immer noch beachtliche Zahlen, wenn man bedenkt, dass in den Mittelmeerländern die am meisten verbreiteten Zubereitungsmethoden Mokka und Espresso sind, die deutlich geringere Mengen an Kaffee pro Tasse erfordern.

Weltweit am häufigsten wird Filterkaffee konsumiert, gefolgt von Espresso, der auch als Basiszutat für die Zubereitung beliebter Milchgetränke wie Cappuccino verwendet wird.

Der größte Konsument von Kaffee ist derzeit die Europäische Union mit Deutschland als größtem Importeur, gefolgt von den USA und Brasilien.

Zum vorherigen Herstellungsschritt

Internationaler Tag des Kaffees

Zum nächsten Herstellungsschritt

Kaffee bedeutet Freude, mit Milch wird er zur wahren Liebe