Ana María

Ana María entstammt der Finca Santa Cristina in der Quezaltepeq Bergregion nahe San Salvador. Je nach Gemüt ist sie mal spritzig und ungestüm auf der einen, und gemäßigt ruhig auf der anderen Seite – ganz wie der Vulkan, an dessen Hängen sie aufwächst. Ana María ist eine Mischung der gemeinsam angebauten Varietäten Bourbon und Pacas, Yellow Honey aus einer Anbauhöhe von 1. 200 m. Kakao, süße Panela und molliges Karamel wech-seln sich ab mit spritzigen Orangennoten, die ihren Charakter erst richtig spannend machen. Im Filter kommen die fruchtigen Noten besonders gut zur Geltung. Wer lieber einen sanfteren und fruchtigen Espresso oder Verlängerten trinkt, bereitet sie in einem Vollautomaten oder Siebträger zu.

Clear

Kaffeetyp

Spezialitätenkaffee

Röstgrad

mittel/hell

Kaffeesorte

100% Arabica

Aroma

fruchtig/blumig

Aufbereitung

Pulped natural

Säure

Bitterkeit

Geschmackskörper

Herkunft Sorte
Finca Santa Cristina, El Salvador Bourbon, Pacas
Höhe
1200 Meter

Ähnlicher Kaffee

Juancho kommt aus der Nähe von Cajamarca im Norden von Perú. Mit seinem lebhaften, spritzigen Charakter ist er nicht nur in der Kooperative überaus beliebt. Juancho kommt aus einer Anbauhöhe von ca. 1.400 bis 1.600 m. Er schmeckt dank der frischen Orangen- und Zitrusnoten immer ein bisschen wie Urlaub. Der Geschmack vom Kakao und Schokolade rundet sein Profil wunderbar ab. Er wird aus der Mokkakanne oder dem Vollautomaten besonders ausgewogen. Ein Siebträger macht ihn spritziger und lebhafter.

Superstarker Espresso, der immer zur Stelle ist, wenn du ihn brauchst. Mike ist unser Mann fürs Grobe. Wenn seine Stärke gefragt ist, ist er sofort zur Stelle. Ein Typ, der sich mit ganzer Kraft einsetzt und der niemanden im Stich lässt. 100% Robusta aus Indonesien. Sein Geruch erinnert an Pfeffer, Muskat und erdige Aromen. Geschmacklich zeigt er sich weicher und es dominieren Honig, Schokolade und eine trockene, würzige Note. Zudem hat er kaum Säure. Seine ganze Stärke kommt im Siebträger, Vollautomaten oder in der Mokkakanne am besten zur Geltung.

Letícia kommt von der Finca Edimar Miranda, im Bundesstaat Minas Gerais in Brasilien. Grundsätzlich hat sie einen sehr sanften Charakter. Wenn ihr aber etwas gar nicht passt, zeigt sie sich auch mal von der herberen Seite. Letícia ist ein Red Catuai, pulped natural angebaut und geerntet in einer Höhe von 1.200 m. Ihr Geschmack erinnert an dunkle Schokolade und Nutella. Die Zubereitung im Siebträger, in einem Vollautomaten oder in der Mokkakanne hebt eher die schokoladigen Noten hervor. Bei der French Press oder Filtermethoden werden die Nussaromen mehr betont.

Claudia ist die gute Seele, die Jede und Jeder an der Seite wünscht. Stets unterstützend und hilfsbereit auch in schwierigen Tagen. Ausgewogener Blend mit 75 % direct-trade Arabica aus Brasilien und 25 % Robusta mit kräftig schokoladigen Aromen. Koffein-Power in Synergie mit dem Workflow. Am besten wird sie im Vollautomaten zubereitet. Aber auch im Siebträger oder der klassischen italienischen Mokkakanne zeigt sie, was sie alles kann.

Paolo ist ein mittelkräftiger Blend mit sehr wenig Säure und kräftig schokoladigen Aromen. Er ist ein echter Italiener der Mitte. 90% direct-trade Arabica aus Mittel- und Südamerika und 10% Robusta aus Uganda. Am besten wird er im Siebträger zubereitet. Aber auch in der klassischen italienischen Mokkakanne und im Vollautomaten fährt er ab.

Einen koffeinfreien Kaffee wollten wir immer schon in unser Sortiment aufnehmen. Mit diesem natürlich entkoffeinierten Specialty Coffee von der Fazenda Dutra haben wir einen der Besten gefunden, der keinen Vergleich mit anderen „normalen“ Kaffees scheuen muss. Die “Sparkling Water Decoffeination” ist ein Prozess, bei dem natürliches Kohlendioxid dem Wasser zugesetzt wird, um damit dem Kaffee das Koffein sehr effektiv zu entziehen. Es ist ein schonendes, natürliches und biologisch zertifiziertes Verfahren und garantiert gleichzeitig einen höchstmöglichen Erhalt anderer Kaffeekomponenten, die zu Geschmack und Aroma beitragen.

Previous
Next