Vielfalt des Kaffees

Single Origins & Blends

Sortenreine Bohnen aus einem Anbaugebiet

Hinter dem Begriff “Single Origin” steckt im Wesentlichen das, was dieser schon vermuten lässt: nämlich, dass die Bohnen von einem Ort stammen. In der Regel aus einem bestimmten Land, einer Region oder sogar von ein und derselben Farm. Viele Puristen argumentieren, dass ein großartiger Single-Origin-Kaffee wie ein feiner Wein sei und es wichtig sei, seine Essenz nicht zu zerstören, indem man ihn unvorsichtig mit einem anderen mischt.

Spezialitätenkaffees

Spezialitätenkaffee oder “Speciality Coffee” ist ein Begriff, der als Synonym für eine hohe Qualität des Rohkaffees genutzt wird. Da spezielle geografische Mikroklimata Bohnen mit einzigartigen Geschmacksprofilen hervorbringen, die in der Regel nur zu bestimmten Zeiten des Jahres verfügbar sind, verwenden Spezialitätenröstereien Single Origin-Kaffees. So können diese Röstereien Kaffees anbieten, die das ganze Jahr über sehr unterschiedlich schmecken und somit ein einzigartiges Kaffeeerlebnis in der Tasse bieten.

Kaffeespezialitäten zu Hause.

Die De'Longhi Bean Adapt Technologie ist der ideale Weg, um die neuen Grenzen/eher: Möglichkeiten des Kaffeeerlebnisses zu entdecken

Mehr erfahren

Frisch gemahlene Perfektion.

Wählen Sie Ihre Lieblingskaffeebohnen und lassen Sie sie von unseren Kaffeemaschinen mühelos mahlen, wodurch alle Eigenschaften und Aromen erhalten bleiben.

Mehr erfahren

Was sind Kaffeemischungen?

Wie der Name schon sagt, sind Kaffeemischungen “Blends” aus verschiedenen Kaffeebohnenkulturen. Diese Mischungen können aus Kaffeesorten der ganzen Welt (Äthiopien, Kolumbien, Indien), aus regionalen Mischungen (Süd- und Mittelamerika) oder aus einer Mischung von beidem hergestellt werden.

Kaffeemischungen mit Bohnen aus vielen verschiedenen Anbaugebieten sind nicht ungewöhnlich, obwohl professionelle Röster nur Bohnen von zwei bis maximal vier verschiedenen Orte verwenden.

Die ursprünglichste Kaffeemischung ist Mokka-Java. Holländische Händler kombinierten dabei indonesische mit ostafrikanischen Arabica-Kaffeebohnen – dies waren die einzigen beiden kommerziell gehandelten Kaffeesorten zu dieser Zeit.

Viele Kaffee-Experten glauben, dass das Mischen vor dem Rösten eine einzigartige Reihe von Aromen freisetzt. Aromen, die durch das Rösten sortenreiner Bohnen oder späteres Mischen nicht erreicht werden können. Das andere Lager meint wiederum, es sei besser, den jeweiligen Single-Origin-Geschmack zu maximieren, da die jeweilige Bohnenart ihre ganz eigene Zeit in der Röstkammer benötige.

Da es auf die Frage nach dem einzig wahren Verfahren am Ende kein “richtig” oder “falsch” gibt, verwenden die meisten Röster beide Methoden.

Hier geht es zum ersten Abschnitt über Bohnensorte & Herkunft

Woher stammt der Kaffee?